Aktuelles > 2021_Nachruf Klaus Krüger - Der Tischtennisbezirk Oberer Neckar trauert tief betroffen um sein Ausschussmitglied und jahrzehntelanges Vorstandsmitglied Klaus Krüger

Der Tischtennisbezirk Oberer Neckar trauert tief betroffen um sein Ausschussmitglied und jahrzehntelanges Vorstandsmitglied

 

Klaus Krüger

 

In 23 Jahren als Bezirksjugendwart und knapp 20 Jahren als  Ressortleiter Mannschaftssport der Jugend sowie bis zuletzt noch als Obmann der Schiedsrichter war er seit Mitte der 1970er eines der prägenden Gesichter des Tischtennissports im Oberen Neckar und darüber hinaus.

Es würde seines Schaffens nicht ansatzweise gerecht, ihn „nur“ als jahrzehntelang engagierten Funktionär, Jugendtrainer und Schiedsrichter zu bezeichnen – Klaus war mehr. Er war die gute Seele des Bezirks. Und ein Vorbild in jeglicher Hinsicht.

Klaus war immer da, wenn man ihn brauchte. Immer.

Es gab kaum eine Ehrung, die ihm nicht zuteilwurde. Die Ehrenmedaille sowie Ehrennadel Gold mit Kranz, von Seiten des Verbandes, stellen gemeinsam mit dem sogenannten Victor, des höchst dotierten Ehrenamtspreises im Sport, nur einige der Highlights. Doch darum, für seine Arbeit geehrt zu werden oder gar im Mittelpunkt zu stehen, ging es Klaus nie – im Gegenteil. Er liebte die Arbeit mit Menschen, insbesondere mit Kindern und Jugendlichen, das spürte man zu jeder Zeit.

 

Sein gutherzig ehrliches Wesen und seine kommunikativ offenherzige Art waren ein Geschenk, eine motivierende Bereicherung für alle, die mit ihm arbeiten und fachsimpeln durften. Es gab kaum jemanden, der ihn nicht kannte – ganz im Gegenteil. Die meisten kannten zeitlebens ihrer sportlichen Karriere Tischtennis nur mit Klaus Krüger. 

Keine Halle, wo er gefühlt nicht auch beinahe immer war. Ob als Funktionär, Schiedsrichter, Trainer oder Spieler, man konnte sich immer auf ihn verlassen – absolut immer.

Hunderte Spielerinnen und Spieler trainierte er, förderte er, inspirierte und motivierte er – prägte damit maßgeblich deren nicht nur sportlichen Lebensweg.

 

 

Wir sind ausnahmslos dankbar, einen solch engagierten, zuverlässigen, herzensguten und tollen Menschen in unseren Reihen gehabt zu haben. In allerhöchster Wertschätzung auf die gemeinsame Zeit sowie das Glück blickend, diesen stets altruistisch hilfsbereiten wie verlässlichen und nichtsdestotrotz sich selbst nie zu wichtig nehmenden, bescheiden zurückhaltenden Menschen kennengelernt zu haben.  

 

Wir werden unseren Klaus in bester Erinnerung behalten und auf ewig im Herzen tragen – er fehlt. Und wie. Merklich spürend allein daran, wie viele unzählige Beileidsbekundungen unterschiedlichster Seiten und Vereine in den Tagen nach Bekanntwerden seines Todes eingingen, gespickt mit bezaubernd lustigen Anekdoten gemeinsamer Tischtennis-Momente sowie einfach auch tiefer Bestürzung und ehrlichster Trauer.

 

Unser aufrichtig tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie, allen voran seiner Tochter und seinen Vereinskameraden und Tischtennisfreunden des TTC Rottweil. Er wird nie ersetzbar, geschweige denn vergessen sein. Niemals.

 

 Tischtennisbezirk Oberer Neckar

Vorstandschaft 






Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
07:14:00 06.07.2021
Benjamin Gramlich