Aktuelles > 2021_Ergebnisse und Nachbericht Bezirksmeisterschaften Jugend + Erwachsene

Zu den Ergebnissen 

Tischtennis

 

Bezirksmeisterschaften 2021 in Rottweil

Im vergangenen Jahr mussten die Bezirkmeisterschaften noch coronabedingt zwei Wochen vor ihrer Austragung abgesagt werden. Umso größer war die Freude bei den Verantwortlichen sowie den Akteuren, dass man dieses Jahr gemeinsam mit der Jugendabteilung des TTC Rottweil das zweitägige Event, trotz diverser Corona-Einschränkungen und Hygienevorschriften sowie zahlreicher Abmeldungen, in angenehmer Atmosphäre und zur Zufriedenheit aller über die Bühne bringen konnte.

Trotz des im Vergleich zu den Vorjahren etwas kleineren Teilnehmerfeldes von knapp 60 Kindern und Jugendlichen, entwickelten sich insbesondere am Sonntag sehenswerte Spiele mit hochklassigen Ballwechseln.

Auch die teilnehmenden Hausherren gaben ihr Bestes, um der Dominanz der Nusplinger Konkurrenz in nichts nachzustehen. Insbesondere der 16-jährige Cesare Schiattarella, der bereits am Tage zuvor, trotz einiger nervlicher Schwankungen, schlussendlich starker Dritter bei den Herren C wurde, reüssierte auch bei den Jungen U18. Einzig im Finale musste er die Dominanz Jonas Ritters (TSV Nusplingen) neidlos anerkennen. Leart Mulaki erreichte mit seinem Wurmlinger Partner Johny Le aufgrund mutiger Angriffsaktionen und etwas Losglücks als Außenseiter-Duo ebenfalls das Endspiel des Doppelwettbewerbs.

Die Konkurrenz der Jungen U15 wurde ebenfalls von den starken Auftritten der Rottweiler bestimmt. Einzig Nusplingens dominanter Abwehrakteur Max Klaiber konnte Daniel Welge mit Hilfe seines unangenehm variablen wie sicheren Materialspiels in die Knie zwingen. Auch Welges Doppelpartner Tim Schillings überzeugte mit einem starken dritten Platz auf dem Siegerpodest, wobei er insbesondere in der Gruppenphasen eben jenen Klaiber mittels spinreichen Topspins und guten Blocks mehr als nur in die Bredouille brachte - doch die Klasse des Abwehrers setzte sich in den entscheidenden Phasen am Ende der Sätze durch. Im gemeinsamen Doppel ergänzten sich die Stärken der beiden Freude idealerweise umso mehr, sodass der Titel souverän errungen wurde.

Bei den Jungen U13 traf Ole Cabarth nach souveränem Gruppensieg und einem Freilos im Viertelfinale auf seinen Wurmlinger Vereinskameraden und Doppelpartner Bogdan Dutu, den er nach fünf schwer umkämpften Sätzen niederrang. Im Finale wartete dann der Deisslinger Turnierfavorit Robin Oredic. Durch die im Halbfinale gelassenen Körner hatte der junge Wurmlinger ausser im letzten Satz nicht mehr allzuviel entgegenzusetzen und musste sich mit Silber begnügen.

Die jungen Sportler zeigten quer durch die Bank hervorragende Leistungen und es war weitaus mehr als ein kleiner Lichtblick am coronabedingt getrübten Tischtennishimmel. Die jeweils vier Erstplatzierten einer jeden Einzel-Altersklasse spielen Ende November bei den Regionsmeisterschaften um die Qualifikation zu den Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften.

 

 

Im Aktivenbereich setzte sich in der höchsten Herrenspielklasse (ab 1550 TTR-Punkte und höher) der Mitfavorit und baldige Neu-Rottweiler Timo Bausert vom SV Liptingen gegen Jörg Ritter vom TSV Nusplingen im Endspiel mit 3:1 Sätzen durch. Ritter zeigte in seinem Blockspiel zwar wie so oft tolle Platzierungs-, Schnitt- und Tempowechsel, doch gegen die Schlaghärte und die Geschwindigkeit in den Bällen Bauserts war schlussendlich kein Kraut gewachsen.

Bei den Herren C in der Spielklasse zwischen 1251-1550 Punkte gewann Christian Müller von der TG Schwenningen vor Günter Friedrich (TV Aldingen), den er schon in der Vorrundengruppe äußerst knapp bezwingen konnte. Müller musste sich vorab in einem packenden und von sehenswerten Ballwechseln geprägten Spiel gegen Rottweils Nachwuchshoffnung Cesare Schiattarella beweisen. Finalgegner Friedrich hatte sich im anderen Halbfinale gleichsam eines jungen wie motivierten Ronny Ritters vom TSV Nusplingen zu erwehren. In beiden Fällen obsiegte in den Generationsduellen (noch!) die Routine der beiden Finalisten.

Bertram Müller vom TTV Zimmern gewann aufgrund seiner Nervenstärke die Leistungsklasse D (1101-1400 TTR-Punkte) vor Hubert Ritter vom TSV Nusplingen. Dabei drehte der ehemalige Villingendorfer Spitzenspieler einen Rückstand von drei Punkten im Entscheidungssatz. Bei den Herren E bis 1250 TTR-Punkten gewann Georgios Servis (TG Schwenningen) knapp vor Frank Lehrbass (SV Bergfelden). Im Seniorenbereich setzte sich mit Ralf Kohler, der Topfavorit vom TTC Tuttlingen, insbesondere aufgrund seines variablen Aufschlagspiels und seiner brachialen Rückhand vor Damiano Leotta (TTV Zimmern) deutlich durch.

Ein besonderes Schmankerl haben sich die Organisatoren des Events überlegt. Anstatt der 3G-Regel für Veranstaltungen, kreierte die Bezirksvorstandschaft, in Absprache mit der bewirtenden Jugendabteilung des TTC Rottweil, kurzerhand eine 4G-Regel. Speis und Trank stellte der Bezirk kostenlos als Dank für die Teilnahme in diesen durchaus schwierigen ZeiTTen zur Verfügung – sehr zur Freude der Sportler!
 

(Bilder und Text: Michael Klaiber und Markus Woehrstein)

 Jungen U15                                            Jungen U18

 

Die Ergebnisse der Bezirksmeisterschaften im Einzelnen:
 

Aktive:
Herren A Einzel
1. Timo Bausert (SV Liptingen)
2. Jörg Ritter (TSV Nusplingen)

3. Marc Wendel (SV Liptingen) und Sasche Gaa (TSV Nusplingen)


Herren C Einzel
1. Christian Müller (TG Schwenningen)
2. Günther Friedrich (TV Aldingen)

3. Cesare Schiattarella (TTC Rottweil) und Ronny Ritter (TSV Nusplingen)


Herren D Einzel
1. Bertram Müller (TTV Zimmern)
2. Hubert Ritter (TSV Nusplingen)

3. Markus Cabarth (TTC Wurmlingen) und Johann Schmidt (TV Nendingen)


Herren E Einzel
1. Georgios Sevris (TG Schwenningen)
2. Frank Lehrbass (SV Bergfelden)

3. Sven Geiger (TTC Deilingen) und Max Möckel (TG Schwenningen)

 

Herren A Doppel
1. Adrian Gött/Timo Bausert (SV Liptingen)
2. Sascha Gaa/Jörg Ritter (TSV Nusplingen)


Herren C Doppel
1. Yury Osipov/Günter Friedrich (SV Marschalkenzimmern/TV Aldingen)
2. Bertram Müller/Eberhard Mahler (TTV Zimmern)


Herren D Doppel
1. Johann Schmidt/Hubert Ritter (TV Nendingen/TSV Nusplingen)
2. Uwe Rehwald/Sergej Lammert (TTC Wurmlingen/TV Aldingen)
 

Senioren
1. Ralf Kohler (TTC Tuttlingen)
2. Damiano Leotta (TTV Zimmern)


Senioren Doppel
1. Ralf Kohler/Steffen Leis (TTC Tuttlingen/TG Schömberg)
2. Johann Schmidt/Damiano Leotta (TV Nendingen/TTV Zimmern)
 

 

Jugendbereich:
Mädchen Einzel
1. Vanessa Klaiber (TSV Nusplingen)
2. Luisa Schreiber (TSV Nusplingen)
Jungen U13
1. Robin Oredic (SG Deißlingen)
2. Ole Cabarth (TTC Wurmlingen)
Jungen U15
1. Max Klaiber (TSV Nusplingen)
2. Daniel Welge (TTC Rottweil)
Jungen U18
1. Jonas Ritter (TSV Nusplingen)
2. Cesare Schiattarella (TTC Rottweil)


Mädchen Doppel
1. Lena Frech/Luisa Schreiber (TSV Nusplingen)
2. Lara Reiser/Vanessa Klaiber (TSV Nusplingen) 

Jungen U13 Doppel

1. Bogdan Dutu/Ole Cabarth (TTC Wurmlingen)
2. Theodor Schulz/Sasha Schulz (TG Weigheim)
Jungen U15 Doppel
1. Tim Schillings/Daniel Welge (TTC Rottweil)
2. Florian Rebholz/Jan Marx (TTV Hardt)
Jungen U18 Doppel
1. Ronny Ritter/Jonas Ritter (TSV Nusplingen)
2. Johny Le/Leart Mulaki (TTC Wurmlingen/TTC Rottweil) 


Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
18:29:00 07.11.2021
Benjamin Gramlich